Grüner See wandern

4.4/5 - (11 votes)
Grüner See wandern - sehr idyllisch am glasklaren Wasser mit dem imposanten Hochschwabgebirge
Grüner See wandern – sehr idyllisch am glasklaren Wasser mit dem imposanten Hochschwabgebirge
Naturidyll Grüner See - in echt noch viel schöner als auf den Fotos
Naturidyll Grüner See – in echt noch viel schöner als auf den Fotos

Traumhaft am Grünen See wandern

Die klassische Grüner See Wanderung führt vom Parkplatz zum See, einmal um den See herum und zurück zum Parkplatz. Wer mehr als nur diese kleine Runde wandern möchte, sollte auf dem Rückweg auch noch beim Kreuzteich vorbeiwandern. Wem das noch zu wenig ist, hat hier weitere Wanderziele in Verbindung mit dem See: Hinter dem Naturwunder kannst du zur Jassnigalm wandern, die Marienklamm besuchen oder gar auf die bekannte Meßnerin. Der 1835 Meter hohe steinerne Gipfel überragt den See, ist aber nur für geübte Wanderer zu empfehlen. Die kleinen Touren zum oder rund um den Grünen See sind die perfekten Wanderungen für Gelegenheitswanderer oder all jene, die einfach nur einen coolen Ausflug in die Natur machen möchten.

So geht die Grüner See Wanderung

Vom Parkplatz in Tragöss beginnt die „Grüner See Wanderung“. Rund 90% aller Besucher machen diese Wanderung. Es ist insgesamt eine technisch einfache Wanderung. Sie geht auch mit Kindern & Kinderwagen. Jedenfalls trifft das auf den breiten Wanderweg zu, der vom Parkplatz entlang dem Hinterer Seeweg rund um das Seengebiet verläuft. Wenn sich wenig Wasser im See befindet, gibt es zudem einen Wandersteig näher am Wasser – dieser schmale Wandersteig direkt am See ist jedoch nicht Kinderwagen befahrbar. Hier die Details unserer Wanderung samt den Eindrücken mit vielen Bildern:

Leichte Wanderung zum idyllischen Bergsee

Start der Grüner See Wanderung am Parkplatz - auf dem breiten Weg geht es zum See
Start der Grüner See Wanderung am Parkplatz – auf dem breiten Weg geht es zum See
Direkt am Ufer wandern - schau genau, dann erkennst du die Wanderer am Steig
Direkt am Ufer wandern – schau genau, dann erkennst du die Wanderer am Steig
Grüner See Steiermark - ein besonderes Naturjuwel
Grüner See Steiermark – ein besonderes Naturjuwel

Los geht´s am Parkplatz. Der ist riesig. Das ist aber auch notwendig bei der Menge an Leuten, die hierher kommen. Also schnell raus aus der Blechlawine, hinein in die Natur. Der breite Wanderweg führt rechts am Ende des Parkplatzes in den Wald hinein. Du siehst den geschotterten Weg und zudem zeigen die Schilder den Weg an. Wir folgen diesen Schildern. Nach rund 20 Minuten kommen wir bereits zum Naturphänomen Grüner See. Es ist also nicht weit – und wunderschön. Echt krass, wie das Wasser so grün schimmern kann. Es ist eigentlich glasklares Bergwasser. Die grüne Farbe kommt nur durch die Sonneneinstrahlung und die kleinen Kalkpartikel im Wasser zustande. Besonders grün wirkt der See daher, wenn die Sonne im richtigen Winkel auf das Wasser scheint und die Kalkpartikel das Licht reflektieren.

Wir stehen einfach nur ein paar Minuten da und staunen. Nimm dir Zeit und schau dir die tolle Kulisse an! Lass dich nicht von den vielen Menschen anstecken, die rundherum wimmeln und schnell weiter wollen. Wir verstehen nicht, warum die Leute um uns herum schnell weiter gehen. Schließlich sind wir ja hier, um genau diese Natur zu erleben. Wir waren schon an vielen Bergseen, die auch türkisgrünlich schimmern. Aber so ein intensives Grün wie hier am See in Tragöss ist schon ganz besonders. Je nach Wasserstand kannst du vom breiten Wanderweg noch hinunter ans Wasser. Im Frühling geht das nicht, da ist der Wasserstand am höchsten und überspült die kleinen Wanderpfade. Im Sommer geht das aber gut. Schau einfach selbst, wie die aktuellen Bedingungen bei deinem Besuch sind.

ACHTUNG – unbedingt beachten:
Auch wenn der See in den Sommermonaten zum Baden einladen würde – das Baden ist verboten! Außerdem ist das Wasser mit rund 8 Grad ohnehin viel zu kalt dafür. Nimm dir lieber ein Picknick mit und genieß die Natur beim Essen und Trinken. Es finden sich viele tolle Ecken in der Natur. Nimm deinen Müll wieder mit! Denk auch dran, Wanderschuhe für diese Tour zu verwenden. Gerade wenn du auf dem Steig am See wandern möchtest, sind Flipflops und dergleichen fehl am Platz. Die kalkigen Steine am Wasser haben scharfe Kanten und Spitzen, da möchte ich mich nicht verletzen.

Grüner See Rundweg

In Tragöss wandern - das Wanderziel Grüner See
In Tragöss wandern – das Wanderziel Grüner See

Je nach Wasserstand kannst du unten am Wandersteig einmal rund um den See wandern oder du bleibst oberhalb auf dem breiten Weg. Er führt ebenfalls rund um den See. Das Stück Wanderung direkt am See ist der schönste Teil der Wanderung in Tragöss. Nicht nur die Farbe des Wasser ist wahnsinnig schön, auch der Bergblick. Die steilen Flanken der Hochschwabgruppe überragen den Bergsee. Traumhaft schön anzuschauen.

  • Ca. 1 Kilometer ist der Weg vom Parkplatz zum See.
  • Rund einen Kilometer brauchst du rund um den See
  • einen Kilometer vom See zurück zum Auto
  • Rund 1 Stunde reine Wanderzeit kannst du für die „Grüner See Wanderung“ rechnen.
  • Mit Pausen und Fotostopps kannst du schnell eine zusätzliche Stunde verbringen.

Zurück über den Kreuzteich

Auf dem Rückweg kannst du hinter dem Grünen See links abbiegen und kommst über die Seestraße zurück zum Parkplatz. Ich würde aber hier eher rechts wandern. So kommst du noch beim Kreuzteich vorbei. Der Kreuzteich ist ein ebenfalls glasklarer Bergsee. Er schimmert zwar nicht so grün, ist aber märchenhaft schön. Es finden weit weniger Besucher hierher. So kannst du dieses Naturwunder weit mehr genießen. Uns ist es jedenfalls so gegangen.

UNSER TIPP:
Mach eine Rundwanderung daraus und gehe an den zwei anderen Seen neben dem Grünen See vorbei. Auf dem Hinweg kannst du den Pfarrerteich erreichen (der ist nicht so überragend), auf dem Rückweg den Kreuzteich. Der Kreuzteich ist extrem sehenswert. Den solltest du keinesfalls verpassen, wenn du schon einmal hier bist. Bestell dir am besten zur Orientierung die passende Wanderkarte. Dort ist der Wanderweg eingezeichnet:
–> Grüner See Wanderkarte

Daten und Fakten Grüner See Wanderung

  • Rundwanderung 3 Kilometer
  • ohne Höhenmeter
  • auf dem Steig ohne Kinderwagen
  • am Forstweg wandern mit Kinderwagen
  • Grüner See Wanderung Dauer: ca. 1 Stunde
  • Wanderschuhe nicht vergessen!
  • Picknick einpacken
  • Baden verboten

Die häufigsten Fragen

Kann man rund um den Grünen See wandern?

Ja, es gibt einen Rundweg um den Grünen See. Oberhalb vom See führt ein breiter Schotterweg um den See. Zwischen dem Schotterweg und dem See verläuft ein schmaler Steig. Wenn er im Frühling nicht gerade überflutet ist, kannst du auch hier wandern.

Wo ist der beste Fotospot auf der Wanderung um den See?

Prinzipiell hast du vom Steig am See die schöneren Eindrücke als vom breiten Weg und die besseren Möglichkeiten, gute Fotos zu machen. Den besten Fotopunkt gibt es jedoch nicht. Je nach Tageszeit zaubert das Licht andere eindrucksvolle Stimmungen. Somit unterscheiden sich die Fotospots nach Jahreszeit und Tageszeit.

Wie lange dauert die Grüner See Wanderung?

Die klassische Wanderung vom Wanderparkplatz in Tragöss zum See, um den See herum und zurück zum Parkplatz dauert etwa eine Stunde.

Kann man die Grüner See Wanderung mit Kindern machen?

Ja, definitiv. Es ist eine sehr kurze und leichte Wanderung. Zudem ist der See ein tolles Ziel, das auch Kindern gefällt.

Geht die Grüner See Wanderung mit Kinderwagen?

Ja, das ist möglich. Halte dich an die Beschilderung und folge ab dem Wanderparkplatz dem breiten Weg. So ist die Kinderwagen Wanderung gut machbar.

Wann ist die beste Zeit für die Grüner See Wanderung?

Idealerweise planst du diese Wanderung im Frühling. Mit der Schneeschmelze steigt der Wasserspiegel im Grünen See laufend an. Wenn das gesamte Wasser vom Berg geflossen ist, sinkt über die Sommermonate der Wasserspiegel wieder ab. Im Herbst ist der See extrem klein, im Winter verschwindet er teilweise komplett.

Kann man eine Winterwanderung an den Grünen See machen?

Theoretisch kannst du auch eine Winterwanderung in Tragöss machen. Das macht aber wenig Sinn, wenn du die besondere grüne Farbe bestaunen willst. Davon ist im Winter nichts zu sehen. Entweder liegt Schnee über dem See oder der See ist im Winter ohnehin ausgetrocknet.

Varianten zum Wandern

  • Jassingalm: Nordwestlich vom Grünen See verläuft noch ein Hochtal. Hier liegen Almwiesen. Die leichte Wanderung ist eine gute Ergänzung zur Seewanderung.
  • Frauenmauerhöhle: Für Höhlenfreunde lohnt sich die weitere Wanderung von den Almwiesen der Jassnigalm zur Frauenmauerhöhle. Sie befindet sich an der 1827 Meter hohen Frauenmauer. Die 644 Meter lange Höhle ist im Sommer mit Höhlenführern zu erkunden. Sie zählt zu den längsten Höhlen in Österreich.
  • Edelweißboden: Südwestlich vom Grünen See gibt es das Hiaslegg. Eine Straße führt dorthin. Vom Wanderparkplatz gibt es einen mittelschweren Wandersteig hinauf zum Edelweissboden. Der Edelweissboden ist bekannt, für seine überaus üppig blühende Wiese. Nirgendwo sonst blühen auf einem Fleck so viele Edelweiss. Daher auch der Name. Beste Zeit für das besondere Naturschauspiel: Ende Juni bis Ende Juli. Wenn du genügend Kraft hast, lohnt sich noch der weitere Aufstieg auf den Hochturm Gipfel. Von hier siehst du den Grünen See von oben.
  • Marienklamm: Die rund 100 Meter lange Klamm ist ein tolles Naturschauspiel. Die Marienklamm liegt nicht direkt auf dem Weg der Seewanderung, läßt sich jedoch im Anschluß erkunden oder als Rundwanderung mit der Messnerin.
  • Messnerin: Nordöstlich vom Grünen See erhebt sich die Messnerin. Der 1835 Meter hohe Aussichtsberg ist bekannt für seine großartige Panoramaschau auf dem Gipfel. Der Kamplsteig ist ein bekannter Zustieg auf diesen Berg. Bereits auf dem Weg zum Gipfel hast du mehrmals einen Blick auf den Grünen See aus der Vogelperspektive. Oben siehst du noch weit mehr als die Gipfel im Hochschwab. Nur für geübte Wanderer zu empfehlen. Aufstieg und Abstieg jeweils 1100 Höhenmeter, mittelschwere Wanderung.

Weiterführende Links

Passend zu dieser Wanderung zum Grünen See haben wir hier noch die Links für die Anreise und alle weiteren Informationen über den Grünen See:
–> Anreise und Parken
–> Grüner See

Die schönsten Österreich Wanderungen

Diese kleine Wanderung gehört für mich zu den schönsten Österreich Wanderungen! Willst du noch mehr solch beeindruckende Naturwunder in Österreich entdecken? Dann solltest du meinen Beitrag über die schönsten Österreich Wanderungen lesen. Sie führen auf Almen und Hütten, zu Seen und auf Gipfel. Und falls du Klammwanderungen liebst, habe ich noch eine Empfehlung: Die 10 schönsten Klammen in Österreich. Nachdem der Grüne See nicht perfekt zum Winterwandern ist, findest du auch unsere 40 besten Winterwanderungen … Klick hier und lass dich von den Bildern verführen:

Diese Wanderung merken und teilen

Willst du dieses Naturjuwel auch einmal besuchen? Dann merk dir doch diese Webseite. Du kannst einen Pin auf Pinterest posten oder auch deinen Freunden diese schönen Bilder als Email, WhatsApp oder über Facebook schicken. Nutze dazu einfach den entsprechenden Button:

KLICK hier - diese Tipps merken & teilen: